Lippendichtungen

Die Geometrie der Lippendichtungen wurde vor über drei Jahrzehnten von der damaligen Heraeus-Leybold entwickelt und wird seitdem vor allem als Türdichtung für Vakuumkammern eingesetzt.

Durch die spezielle Geometrie der Lippendichtung ist eine sogenannte Anpresshilfe entstanden, die auch leichte geometrische Unebenheiten ausgleichen kann. Sobald die Kammer evakuiert wird, drückt der äußere Atmosphärendruck die Kammertür mit einem kg pro 1cm² zu, dabei drückt die Kammertür auf die Lippendichtung und dichtet die Kammer ab.

Lippendichtungen werden bei der Karl Druschke Dichtungsfertigung e.K. aus Endlosmaterial am Stoß vulkanisiert, so dass sie unbedenklich bei Vakuumprozessen eingesetzt werden können.

Geometrie und Materialübersicht

Abmessung Material*
5x7,5 mm FPM60, FPM70
10x15 mm FPM60, FPM70
11x17 mm FPM60, FPM70
Abmessung Material*
5x7,5 mm NBR60
10x15 mm NBR60
11x17 mm NBR60
20x30 mm NBR60
25x37mm NBR60
Abmessung Material*
5x7,5 mm MVQ60
10x15 mm MVQ60
10x18,5 mm MVQ60
11x17 mm MVQ60

* VITON (FPM), Perbunan (NBR), Silikon (MVQ)* heiß verklebt

 
 
 
  • Druschke Group Headquarter
  • Fon + 49 (0) 6051 916 678 0
  • Fax + 49 (0) 6051 916 678 17
  • E-Mail: info@druschke.eu

 

© Druschke Group 2019

facebook-icon twitter_icon